Diese Webseite verwendet so genannte Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Infos bekommen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Soloprogramm im Gloria Theater

Für die Jeansfirma H.I.S. steht Gesa vor der Kamera

Vorpremiere vom zweiten Soloprogramm im Gloria Theater am 26.10.2015

Noch tourt Gesa mit ihrem Programm "Caffè Latte im Heu - Comedy aus Freilandhaltung! Sie freut sich aber schon, das neue Solo samt Buch zu präsentieren: "La Dorfe Vita! Die unersättliche Leichtigkeit des Schweins"!
"Es wird ein humoristischer Abend in "Comedy-Schlamm"-Manier, also eine Mischung aus Stand-Up und Lesung".

Mit großer Freude hängt der Zuschauer an Gesas Lippen, wenn sie aus ihren Memoiren vom Dorf vorliest, oder Geschichten über ihre haitianische Wurzeln erzählt. Und natürlich über den Kulturschock, wenn Dörfler und Ausländer aufeinander prallen. Genau wie ihre Landliebe will die norddeutsche Karibik-Perle nun ihre schrägen Erlebnisse mit ganz Deutschland teilen. Im Gegensatz zu den oft eher mundfaulen Norddeutschen fehlen ihr dabei aber nicht die Worte:

Die Besucher des Abends erlebten eine schlagfertige, witzige und freche Gesa Dreckmann. „Ich habe bei der Stand-up-Comedy selbst sehr viel Spaß“, sagte Gesa Dreckmann. Und das merkte man.
(General-Anzeiger, Overledingerland)

Über sich selbst sagt Gesa, sie sei vergleichbar mit gemischtem Hack, eine Art Roberto Blanco Zero. Ihr Lieblingsspruch stammt von Fußballkommentator Jörg Dahlmann: „Da geht er - ein großer Spieler, ein Mann wie Steffi Graf!“

Gesa Dreckmann! Eine Frau zum Pferdestehlen! Schlagfertig, gewitzt und facettenreich!

Mehr Infos gibt es hier!

Zusatzinfo:
Gesa Dreckmann machte eine Schauspielausbildung- und wurde Squaw: Bei den legendären Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg küsste sie als Indianerin Old Shatterhand um den Verstand. Mittlerweile tritt sie auf zahlreichen Bühnen auf, so u.a. im „Quatsch Comedy Club“ oder bei „Nightwash“. Auch das Fernsehen ist auf die hübsche Komikerin aufmerksam geworden, so sieht man sie u.a.  im „Comedy Tower“ (HR), bei den „StandUpMigranten“ (EINSPLUS) im „Fat Chicken Club“ (TELE5) oder bei „Dings vom Dach“ (HR).

Inzwischen wohnt Gesa zwar in Hamburg, aber ihrem Kern (und Korn) blieb Gesa treu. Denn wie heißt es so schön: Einmal Dorf, immer Dorf!

 

Hier geht's zum Buch zum Programm.

Zurück